producer – writer – director – editor

ANATOL

Stage Visuals (2014)

Grossformatige Videoprojektionen. Schauspiel von Arthur Schnitzler. 

OV: Fünf Projektionen zwischen 2 und 20min. 

Koproduktion: Brotfabrik Berlin.
Theaterregie: Johanna Hasse.

CONGO CONNECTION

Multimediale Ausstellung (2013)

Eine audio-visuelle Reise durch eine verbundene Geschichte von Hannover und dem Kongo der letzten 150 Jahre. Eine Mischung aus Hörspiel, historischer Recherche und biografischer Erfahrung.

OV: fünf Hörspiele zwischen 7 und 20min.

In Zusammenarbeit mit Kongoles*innen aus Hannover.
Produktion: Agentur Kriwomasow.
Koproduktion: Festival Theaterformen.
Kooperation: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover.

DIE AUGEN DER GROSSSTADT

Doku-fiktionale Audiotour mit Videoinstallation (2012)

Die Audiotour durch die Hamburger Kleingärten „Besthöhe e.V.“ und „Sandkuhle e.V.“ folgt seinen  Bewohner*innen auf den Spuren persönlicher (Un-) Sicherheiten.

OV: ca. 55min.

Projektbegleitendes Seminar für Studierende der HafenCity Universität Hamburg (Kultur der Metropole).

Produktion: Agentur Kriwomasow.
Koproduktion: Thalia Theater Hamburg.
Gefördert durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

HEIMSEHEN

Dokumentarfilm & Videoinstallation (2010)

Eine Quersicht von zwölf Menschen auf ihre Heimat, ihre Verortung in Landschaft und Geschichte, die Mentalität der Menschen in Gera und die Thüringer Esskultur.

OV: ca. 28min.

Co-Regie: Johanna Hasse.
Produktion: Theater und Philharmonie Thüringen.

DER HAMILTONPFAD

Lecture Performance und Webprojekt (2009)

Gleich einem Online-Puzzle fügt „Der Hamiltonpfad“ Hamburger Biografien in Animationen, Videos, Fotos und Texten zusammen. Durch die Spiegelung der Weltkarte auf den Hamburger Stadtplan erschafft das Projekt neue Assoziationsräume und globale Verbindungen.

OV: ca. 1 h

Produktion: Agentur Kriwomasow mit Dan Belasco Rogers (plan b).
Koproduktion: Thalia Theater Hamburg.

ARCHIV DES UMBRUCHS

Dokumentarfilme, Videoinstallation, Webprojekt, Audiotour & Lesung (2009-2010)

In Kooperation mit dem Forschungsverbund: „Social Capital im Umbruch europäischer Gesellschaften“ und den Einwohner*innen von Wittenberge.

Produktion: Agentur Kriwomasow.
Koproduktion: Maxim Gorki Theater Berlin.

Ein Zelt für die kleinen Strolche

Eine Kooperation mit der Wittenberger Kita „Das Haus der kleinen Strolche“, Dominik Scholl (Fachbereich Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität Berlin) und unterschiedlichen Spezialist*innen rund ums Nähen in Wittenberge.

OV: ca. 13min.

Sommergetreide im Kleingarten

Eine Kooperation mit der Montessori Grundschule Wittenberge, Anna Eckert (Thünen-Institut) und vier Kleingärtner*innen der Anlage „AWG e.V.“

OV: ca. 15min.

Ein Haus auf Schienen

Eine Kooperation mit dem Wittenberger Verein „Historischer Lokschuppen e.V.“, dem Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge, André Schönewolf (Fachbereich Geisteswissenschaften, Universität Kassel) und gegenwärtigen und ehemaligen Angestellten der Bahn in Wittenberge.

OV: ca. 22min.

Das Elbarchiv

Eine Kooperation mit Inga Haese (Hamburger Institut für Sozialforschung), Michael Thomas und Rudolf Woderich (Brandenburg-Berliner Institut für Sozialwissenschaftliche Studien) und Spezialist*innen rund um den Wittenberger Hafen.

OV: ca. 15min.